BCS Bildungs-Center Südthüringen e. V.

Am Köhlersgehäu 9, 98544 Zella-Mehlis

Ihr kompetenter Partner in allen Fragen rund um die Berufsausbildung.

BCS Bildungs-Center Südthüringen e. V. - Ihr Partner für:

berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen

Förderung und Berufsausbildung behinderter und benachteiligter Jugendlicher

Erstausbildung in Elektro-, Metall-, Hauswirtschafts-, Verwaltungs- und Textilberufen sowie zum Technischen Zeichner und Mediengestalter

Lehrgangsausbildung und Prüfungsvorbereitung für Verbünde und Einrichtungen

Kooperationsausbildung mit Betrieben und Einrichtungen

Lehrgänge zum Einlösen von Bildungsgutscheinen

Elektrogerätezusammenbauer, Elektrogerätefachkraft, Mechatroniker

Hauswirtschaftshelfer, Hauswirtschafter, Beikoch, Helfer im Gastgewerbe, Modenäher, Modeschneider, Änderungsschneider

Metallwerker, Metallfeinbearbeiter, Teilezurichter, Maschinen- und Anlagenführer, Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik, Zerspanungsmechaniker

Bürokaufmann, Bürokauffrau, Kaufmann / Kauffrau für Bürokommunikation, Mediengestalter Digital und Print, Technischer Zeichner

PerjuF - Perspektiven für junge Flüchtlinge

§ 45 Abs. 1 S.1 Nr.1 SGB III bzw. § 16 Abs. 1SGB II i.V.m. § 45 Abs. 1 S. 1 Nr.1 SGB III

 

Maßnahmebeginn: 18.04.2016, Maßnahmeende: 17.04.2017

Zielgruppe

junge Menschen unter 25 Jahren, die perspektivisch eine berufliche Ausbildung anstreben

und

    • Asylbewerber oder Geduldete mit Arbeitsmarktzugang

oder

    • Asylberechtigte und anerkannte Flüchtlinge sind.

und

    • die aufgrund ihrer persönlichen Situation (z. B. Fluchthintergrund, fehlende Orientierung im deutschen Ausbildungs- und Beschäftigungssystem, fehlende Motivation zur Aufnahme einer Ausbildung in einem unbekannten Ausbildungssystem) Hemmnisse aufweisen bzw. aufgrund sozialer Eingewöhnungsschwierigkeiten in einem fremden soziokulturellen Umfeld der besonderen Unterstützung bedürfen, um sie für eine Ausbildung und / oder für berufliche Qualifizierung zu motivieren und schritt-weise an den Ausbildungsmarkt heranzuführen
    • die Vollzeitschulpflicht erfüllt haben,
    • über keine berufliche - in Deutschland anerkannte - Erstausbildung verfügen,
    • über keine bzw. geringe berufliche Erfahrung verfügen,
    • über Sprachkenntnisse verfügen, die es zulassen, den Inhalten der Maßnahme zu folgen und
    • wegen der in ihrer Person liegenden Gründe ohne diese Förderung nicht bzw. noch nicht eingegliedert werden können.

Leistungsgegenstand

Die Maßnahme gliedert sich wie folgt:

  • Einstiegsphase
  • Projektansätze
  • Betriebliche Phasen
  • Kontinuierliche Inhalte, die während der gesamten Maßnahmedauer vorgehalten werden:
    • Heranführung an das deutsche Ausbildungs- und Beschäftigungssystem
    • Fördereinheiten (Allgemeiner Grundlagenbereich, Vermittlung und Erweiterung von berufsbezogenen Sprachkenntnissen, Bewerbungstraining, Informationen zu Sucht- und Schuldenprävention, Informationen über die Grundlagen gesunder Lebensführung)
    • Querschnittsaufgaben (Schlüsselkompetenzen, Sozialpädagogische Begleitung, Elternarbeit, Einbindung des Auftragnehmers in die regionalen Netzwerke)

 

Zuweisungsdauer: 4 bis 6 Monate, bei Bedarf Verlängerung

 

Wochenstundenzahl: 30 h, mindestens 15 h

 

 

Impressum    |   rechtliche Hinweise   |   Mitarbeiter login