BCS Bildungs-Center Südthüringen e. V.

Am Köhlersgehäu 9, 98544 Zella-Mehlis

Ihr kompetenter Partner in allen Fragen rund um die Berufsausbildung.

BCS Bildungs-Center Südthüringen e. V. - Ihr Partner für:

berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen

Förderung und Berufsausbildung behinderter und benachteiligter Jugendlicher

Erstausbildung in Elektro-, Metall-, Hauswirtschafts-, Verwaltungs- und Textilberufen sowie zum Technischen Zeichner und Mediengestalter

Lehrgangsausbildung und Prüfungsvorbereitung für Verbünde und Einrichtungen

Kooperationsausbildung mit Betrieben und Einrichtungen

Lehrgänge zum Einlösen von Bildungsgutscheinen

Elektrogerätezusammenbauer, Elektrogerätefachkraft, Mechatroniker

Hauswirtschaftshelfer, Hauswirtschafter, Beikoch, Helfer im Gastgewerbe, Modenäher, Modeschneider, Änderungsschneider

Metallwerker, Metallfeinbearbeiter, Teilezurichter, Maschinen- und Anlagenführer, Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik, Zerspanungsmechaniker

Bürokaufmann, Bürokauffrau, Kaufmann / Kauffrau für Bürokommunikation, Mediengestalter Digital und Print, Technischer Zeichner

Berufsfindung und Arbeitserprobung

Berufsfindung und Arbeitserprobung sind individuell gestaltete Einzelmaßnahmen, die der Klärung der beruflichen Eignung von Jugendlichen dienen. Unter Berücksichtigung der persönlichen Gegebenheiten werden die Lern- und Leistungsvoraussetzungen diagnostiziert, die Eignung bewertet und Empfehlungen zum weiteren beruflichen Bildungsweg gegeben.

 

Diese Maßnahmen werden in den folgenden Bereichen durchgeführt:

  • Metall
  • Elektro
  • Hauswirtschaft/Bekleidung/Gastronomie
  • Büro/Technische Zeichner/Mediengestaltung

Berufsfindung

In einer mehrwöchigen Grunderprobung werden erste Erfahrungen in verschiedenen Berufsfeldern gesammelt. Die Teilnehmer informieren sich, probieren sich aus und lernen, ihre Fähigkeiten, Fertigkeiten und Kenntnisse einzuschätzen. In der sich anschließenden Facherprobung erfolgt in einem gemeinsam abgestimmten Berufsfeld eine vertiefende Erprobung. Nach einer Ausbildungs- oder Tätigkeitserprobung werden Empfehlungen für eine weitere berufliche Entwicklung gegeben.

Dauer: bis 60 Arbeitstage

Arbeitserprobung

Der Maßnahmeteilnehmer lernt in einem konkreten Berufsfeld die unterschiedlichen Anforderungen in Praxis und Theorie kennen. In Beantwortung einer konkreten Fragestellung des Reha-Trägers werden unter Berücksichtigung der gesundheitlichen und leistungsmäßigen Voraussetzungen Aussagen zur Eignung des Teilnehmers für eine bestimmte Berufsausbildung getroffen und Empfehlungen zum erprobten Beruf sowie zu einer möglichen Ausbildungs- und Arbeitsplatzgestaltung ausgesprochen.

Dauer: bis 20 Arbeitstage

 

 

 

Impressum    |   rechtliche Hinweise   |   Mitarbeiter login